Carpe diem - Nutze den Tag

Hi, ich bin Franzi

Geboren bin ich 1988 in Halle an der Saale, zur Wende sind meine Eltern mit mir in einer Nacht- und Nebelaktion durch die Mauer gehuscht und im schönen Aachen gelandet. Ziemlich lustig wenn man bedenkt, dass wir vom Osten des Landes ausgehend in der westlichsten Stadt Deutschlands gelandet sind.

Mein Weg zur Fotografie war sehr geradlinig. Ich wusste schon früh, dass ich gestalterisch tätig sein will und gegen all der Bedenken und Bauchschmerzen die meine lieben Eltern hatten, beschloss ich mich voll und ganz der Gestaltungsbranche zu widmen.

In Aachen schloss ich die Fachhochschulreife für Gestaltung ab, hing eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin für Medien und Kommunikation dran und fand dann meinen Weg zum fotogen-Fotostudio. Dort durfte ich unter der Leitung der lieben Gudrun Bertram meine Ausbildung zur Fotografin abschließen. Nun fotografiere ich seit etwa 15 Jahren Menschen in (fast) allen Lebenslagen und liebe meinen Job jeden Tag ein bisschen mehr.

Ich bin ein sehr weltoffener Mensch und finde es extrem spannend immer wieder neue Leute kennen zu lernen und liebe es mit Hilfe meiner Kamera die persönlichen Geschichten eines jeden der sich vor meine Kamera traut zu erzählen.

Meinen Stil beschreibe ich als sehr farbenfroh, lebendig und authentisch. Ich bin kein Fan von gekünstelten und zu Tode retuschierten Bildern. Ich meide es Blitzlicht zu benutzen und liebe dafür natürliches Tageslicht umso mehr. Daher finden meine Shootings meistens draußen, oder bei euch zu Hause in gewohnter Umgebung statt. 

Ich liebe die Natur, bin daher gerne draußen unterwegs und schöpfe so aus ihrer Formen- und Farbvielfalt meine Inspiration.

Ein weiteres Hobby von mir ist das Reisen. Zusammen mit meinem Partner habe ich schon einige Länder besucht und hoffe natürlich noch unzählige weitere tolle Reisen unternehmen zu können, wenn der ganze Coroni-Mist zu Ende ist.

Achja, fast hätte ich es vergessen ich liebe „gutes Essen“. Ich bin ein richtiger Foodlover, und wenn es mit der Fotografie mal nicht mehr klappen sollte eröffne ich einfach ein kleines Café. Ich backe und koche nämlich für mein Leben gerne. Bis dahin freue ich mich aber meiner Leidenschaft der Fotografie nachgehen zu können.

Und wer weiß, vielleicht stehst auch du schon bald vor meiner Kamera. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf dich kennen zu lernen.

Noch Fragen?

Dann melde dich doch einfach bei mir ich freue mich sehr über deine Nachricht.